Der politisch interessierte Schlosser Anton Drexler und der Sportjournalist Karl Harrer sowie 22 weitere Anwesende gründeten am 5. Januar 1919 in München im Gasthof Fürstenfelder Hof in der Fürstenfelder Straße 14 die “Deutsche Arbeiter-Partei“. Sie war aus Drexlers erstem politischen Steckenpferd, dem 1918 gegründeten Freien Arbeiterausschuss für einen guten Frieden hervorgegangen. Er wurde auch zum Vorsitzender der neuen Partei, die der völkischen Bewegung angehörte, wurde gewählt.

Zu den ersten Mitgliedern der DAP zählten fast ausschließlich Arbeitskollegen Drexlers aus den Münchner Eisenbahnwerken. Weitere frühe Mitglieder waren der Wirtschaftsideologe Gottfried Feder, der baltendeutsche Flüchtling Alfred Rosenberg sowie Dietrich Eckart. Die ersten Parteiversammlungen der DAP fanden in Hinterräumen kleiner Bierlokale in München statt. Der wenig begeisternde Redner Drexler hielt zumeist kaum motivierende Reden, die oft in der Geräuschkulisse des Lokals untergingen.

wiki

Aufrufe: 35